Die viertgrößte Stadt des Landes Österreich, Salzburg, ist bekannt durch einen jungen, talentierten Musiker, der im Juli 1756 hier das Licht der Welt erblickte. Ein bekanntes Ausflugsziel der Stadt ist deshalb auch sein Geburtshaus. Die Rede ist von Wolfgang Amadeus Mozart. Doch nicht nur das Geburtshaus Mozarts lockt die Touristen aus Europa und aller Welt in die Stadt. Auch die wunderbare Architektur und die weltbekannten Salzburger Festspiele, die jedes Jahr im Juli bis August stattfinden, lassen die Touristen in Scharen nach Salzburg strömen. Bei den Festspielen werden den Besuchern verschiedenste Stücke, Opern oder anderen Veranstaltungen an Kultur geboten.

Doch nicht nur Salzburg macht das gleichnamige Bundesland zu einem so attraktiven Reiseziel. Auch die Landschaft ist eine Augenweide für jedermann. Ein Sommerurlaub im Salzburger Land lohnt sich in jedem Fall für die ganze Familie. Der gesamten Familie werden hier eine Menge an Attraktionen geboten, die vor allem auch Jung und Alt gemeinsam besuchen können. Beliebt sind in dieser Region im Sommer vor allem auch die verschiedensten Wassersportarten wie Surfen oder Segeln oder einfach nur Schwimmen. Für die Eltern, denen solche Sportarten eher nicht gefallen, gibt es zahlreiche Thermen und Spa Erlebnisse an nahezu jeder Ecke im Salzburger Land.

Auch in diesem Bundesland bietet das Land sehr viele Attraktionen an. Österreich ist sehr auf den Tourismus des ganzen Jahres angewiesen und bietet seinen Touristen aus aller Welt sehr viele Attraktionen, Abenteuer und Erlebnisse an, die man bei einem einzigen Urlaub in dem Lande gar nicht alle auf einmal unternehmen kann. Im Salzburger Land gibt es beispielsweise viele Burgen und Schlösser, die es auf jeden Fall wert sind, ihnen einen Besuch abzustatten. Die Festung Hohensalzburg stellt ein ganz besonderes Highlight dar. Wenn man dieses Burg besucht, fühlt man sich fast 900 Jahre zurück in eine andere Zeit versetzt. Besonders spannend sind vor allem auch für die Kleinen Bergwerke und Höhlen, die mit Spannung und Spaß die alten Geschichten des Salzburger Landes erzählen. In manchen Bergwerken werden extra Schatzsuchen für kleine und große Kinder angeboten. Im Rahmen einer Führung kann man die verschiedensten Bergwerke erkunden.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch der Themenpark „FANTASIANA“ in Straßwalchen. Action, Spaß und Achterbahnen sind hier Tagesprogramm. Über fünfzig Attraktionen gibt es hier und für nahezu jeden sollte etwas dabei sein. In sieben Themenbereichen ist der Erlebnispark aufgeteilt und gilt damit als Österreichs bester Erlebnispark. In der barocken Stadt Salzburg gibt es auch jede Menge Museen, die man gerne besichtigen kann. Ein besonderes wäre beispielsweise das Geburtshaus Wolfang Amadeus Mozarts. Aber auch im gesamten Salzburger Land findet man eine Menge dieser Museen.

Im Sommerurlaub im Salzburger Land darf natürlich kein Besuch in Zell am See fehlen. Die wunderschöne Landschaft, die einem dort geboten wird, verzaubert einen vollkommen. Schwimmen und Segeln am und im Zeller See sind besondere Aktivitäten, die hier gerne genutzt werden. Auch die Angebote im Bereich Familienurlaub werden hier ganz groß geschrieben. Die schönste Aussicht finden Sie hier nach ausgiebigem Wandern auf dem Berg Schmitten in Zell am See. Mit der Gondel können Sie den Berg allerdings ebenso erklimmen. Österreich ist im Allgemeinen sehr darauf bedacht, dass vor allem Familien kommen und das Land besuchen. Der Tourismus ist für das Land sehr wichtig.

Lassen Sie sich Salzburg und das Salzburger Land nicht entgehen. Denn das Bundesland mit der gleichnamigen Hauptstadt ist ein Muss für Kulturliebhaber, Abenteuerlustige und auch für jene, welche die alpine Landschaft und Seen lieben. Hier wird wirklich der gesamte Bedarf eines Sommerurlaubs gedeckt. Lassen Sie sich dieses einmalige Sommererlebnis nicht entgehen und planen Sie Ihren nächsten Sommerurlaub im Salzburger Land und besuchen Sie die unendlich vielen Attraktionen die für Sie und Ihre ganze Familie geboten wird.

Das Salzburger Land, ein Erlebnis für jedermann!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.