Da jährlich über vier Millionen Touristen Frankfurt am Main besuchen, ist es kein Wunder, dass die Stadt gerade soetwas wie eine Renaissance erlebt. Als größte Stadt Hessens hat Frankfurt Transportverbindungen zu Städten in der ganzen Welt und ist ein Knotenpunkt für das Entdecken der umliegenden Umgebung.

Vor kurzem ist Frankfurt vor allem durch seine Wichtigkeit in der Geschäftswelt bekannt geworden, doch mit seiner spektakulären Ansammlung von Kulturen, Museen und Ausgehmöglichkeiten ist es eine Stadt, die wirklich jedem etwas bieten kann.

Herumkommen

Frankfurt ist eine riesige Stadt auf dem Kultfluss Main. Dennoch ist es überraschend einfach, die meisten Plätze zu Fuß zu erreichen, und das berühmte U-Bahn System macht den Transport noch leichter. Die historische Altstadt im Zentrum ist ein guter Orientierungspunkt. Obwohl ein Großteil der Stadt im zweiten Weltkrieg zerbombt wurde, sind Gebäude wie das wunderschöne Fachwerkhaus Haus Wertheym ein Beispiel dafür, wie das alte Frankfurt ausgesehen haben könnte.

Viel diskutiert ist auch Frankfurts Skyline, welche eine von Europas eindrucksvollsten Ansammlungen von Wolkenkratzern im Finanzdistrikt der Stadt beinhaltet. Vor allem das moderne Gebäude der Europäischen Zentralbank, der Gebäudekomplex Frankfurter Welle und der erstaunlich hohe Europaturm zeigen Frankfurts futuristische Ausrichtung.

Andere bemerkenswerte Gebäude sind beispielweise das malerische Rathaus am Römerberg, sowie der eindrucksvolle Frankfurter Dom, in dem zur Zeit des Heiligen Römischen Reiches viele Könige und Kaiser gekrönt wurden, da Frankfurt eine der zentralen Städte war. Wagt man es, die 386 Stufen der engen Wendeltreppe hinaufzusteigen, bietet das Dach des Doms eine atemberaubende Aussicht über die ganze Stadt.

Stadt der Kultur

Mit seinen über 30 Museen hat sich Frankfurt einen Ruf für die Vielfalt an kulturellen Angeboten aufgebaut. Die meisten Museen befinden sich am Museumsufer, und das Städel Kunstmuseum ist einen Besuch wert, da es momentan 200 jähriges Jubiläum feiert und Kunstwerke von renommierten Künstlern wie Vermeer, Rembrandt und Bosch ausstellt.

In Frankfurt gibt es eine große Auswahl an Unterhaltungsmöglichkeiten für den Abend. So zum Beispiel zahlreiche Opernvorführungen in der renovierten Alten Oper, oder auch vergnügte kabarettistische Darbietungen in der Schmiere.

Da Frankfurt schon lange als das Zuhause der Techno Musik bezeichnet wird, sollten Fans sich die Clubs King Kamehameha und U60311 ansehen. Freunde der Rockmusik sind jedoch bei Konzerten in der berühmten Batschkapp besser aufgehoben.

Natürlich muss auch Frankfurts literarisches Erbe gesondert erwähnt werden. Da Gutenberg den Buchdruck in der Nähe der Stadt entwickelte ist es nur gerecht, dass Frankfurt die größte Buchmesse der Welt austrägt. Bücherwürmer sollte unbedingt auch das Goethe Haus besuchen, den Geburtsort des bekannten Schriftstellers.

Einkaufsmöglichkeiten

Zeil ist die Haupteinkaufsstraße Frankfurts und voll mit bekannten Geschäften. Ein Besuch lohnt sich besonders in den Wintermonaten, da dort der Frankfurter Weihnachtsmarkt stationiert ist. Diejenigen, die auf der Suche nach etwas exklusiverem sind, sollten sich auf der Goethestraße umsehen, wo sie eine Auswahl von Marken wie Versace, Armani und Gucci finden warden.

Die Braubachstraße bietet schicke Cafes, Buchläden für gebrauchte Bücher und verlockende Antiquitätenläden für einen gemütlichen Nachmittag. Besuchen Sie auch auf jeden Fall den Schaumankai, wo jeden Samstag Frankfurts größter Flohmarkt stattfindet.

Natur erleben

Frankfurt ist eine sehr grüne Stadt mit vielen Parks und Gärten. Der Mainuferpark ist ideal, um Leute am Flussufer zu beobachten, und der historische Eiserne Steg, der über den Main führtm trägt täglich über 10,000 Menschen.

Der Palmengarten ist Deutschlands größter botansicher Garten, und der botanische Garten der Goethe Universität bietet eine fantastische Auswahl an exotischen Bäumen und Pflanzen.

Und schließlich, der Frankfurter Stadtwald ist Deutschlands größter Wald und liegt im Süden der Stadt. Er ist einen Ausflug wert, besonders aufgrund des Goethe Turms, der eine großartige Sicht auf die Frankfurter Skyline bietet. Das dortige Café ist ebenfalls die perfekte Gelegenheit, um den lokal beliebten Apfelwein mit einem traditionellen Frankfurter Würstchen zu probieren.

Die vielen Freuden von Frankfurt am Main
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.