Ein sattes Klatschen durchdringt das Zillertal: der Driver trifft auf den Golfball und befördert ihn in Richtung Green. Der allererste Abschlag am Golfplatz in den Alpen ist etwas ganz besonderes. Dabei sind nicht nur sportlich ehrgeizige Golfprofis sondern auch Genussgolfer und Anfänger des Sports eingeladen, zusätzliche Praxiserfahrungen in einer bezaubernden Naturlandschaft zu genießen. Die 9 und 18-Loch Golfplätze in den Tiroler Alpen locken auch zahlreiche Gäste aus dem Elisabethhotel, einem Erwachsenenhotel in Mayrhofen, ein. Die Lage des Golfplatzes ist dabei überaus beeindruckend: inmitten einer faszinierenden Berglandschaft, umrahmt von Gipfeln, die über 3000 Meter hoch sind, wurde im Jahr 2014 eine Golfanlage geschaffen, die sich von der Ausstattung und vom Service her mit den internationalen hochwertigsten Anlagen gut und gerne messen kann. Zwischen jedem Schlag hat der Sportler ausreichend Zeit, um die umliegende Natur zu begutachten. Das ist es gleichzeitig ein Genuss wie auch eine Freude, am Fuße der Alpen niveauvollen Morgensport genießen zu können.

Die Golfanlage des Golfclubs Zillertal selbst erstreckt sich auf einer Fläche von 65Hektar und bietet selbst bei kurzfristigem Regen zahlreiche Unterstände. Es gibt ein Kurzspielareal, ein Putting Green und natürlich eine Driving Range. Die ansässige Golfschule ist weit über die Grenzen des Zillertals hinaus bekannt und bietet seit Bestehen jedem Golfer Unterstützung und individuelle Trainingseinheiten an. Mit modernsten Unterrichtsmethoden gelangen die Gäste dadurch zu ihrem ganz persönlich optimalen Golfschwung. Zahlreiche computergestützte Analysemethoden helfen, um den Bewegungsablauf immer weiter zu verbessern.

Traumhafte Suiten im Hotel im Zillertal
copyright: Elisabethhotel.com

Möchte man dann auch andere Golfplätze besuchen, so lässt sich dies in Tirol einfach und schnell erreichen. Innerhalb kurzer Zeit gelangt man zu den Golfplätzen in Seefeld, Rinn, Weißensberg, Mieming oder Lans. Vor allem für jene Menschen, die ihren Urlaub in Tirol verbringen, bietet dies die Möglichkeit, gleich mehrere Plätze zu erleben und etwas von Tirol zu sehen, während man seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann. Je nach Wunsch und Vorstellungen kann auf den jeweiligen Greens mit unterschiedlichen Trainern zusammen gearbeitet werden. Häufig bieten die Golfplätze eigene Trainer an, nicht selten trifft man auch echte Golfchampions dort. Sie trainieren womöglich für das nächste nationale oder internationale Turnier. Auch von diesen Leuten kann man sich sehr viel abschauen.

Zimmer mit Terrasse im Hotel Mayrhofen
copyright: Elisabethhotel.com

Neben dem sportlichen Aspekt, der dem Golfen zugeschrieben wird, wirkt sich auch die Höhenlage bestens auf die eigene Fitness aus. Ob Laufen, Walken oder Wandern – der Laie wie auch der Experte wird von den natürlichen Gegebenheiten und der frischen Bergluft begeistert sein. Natürlich ist das Golfen nicht jedermanns Sache. Aus diesem Grund hat die Umgebung noch viele weitere Angebote parat: Neben dem Klettern und Wandern lässt sich die Bergwelt auch von oben betrachten. Der Flugsport ist in Tirol sehr beliebt. Egal ob beim Paragleiten oder Drachenfliegen, die Landschaft sieht aus keinem Winkel besser aus als von oben. Erfahrene Piloten ermöglichen Tandempassagieren erlebnisreiche Touren über der herrlichen Landschaft Tirols.

Vielen Leuten ist es auch wichtig, dass sie sich in den Morgen- und Abendstunden gut ausruhen können. Kinderfreie Hotels oder Erwachsenenhotels sind in diesem Zusammenhang besonders gefragt. Einige Hotels im Zillertal haben sich dazu entschlossen, nur Erwachsene zu beherbergen, um die gewünschte Ruhe auch sicher gewährleisten zu können. Man ist sehr bemüht, den Gästen ein Höchstmaß an Komfort und Ruhe zu ermöglichen. Kinderfreie Wellnesslandschaften und Wohnbereiche sind aus diesem Grund ein großes Anliegen.

Golfen in den Alpen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.