Oberösterreich erstreckt sich vom Inn bis zur Enns und vom Böhmerwald bis zum Dachstein. Es grenzt an Bayern und an Tschechien und ist eine sehr beliebte Ferienregion. Sie hat einfach alles zu bieten, was man zu einem erholsamen und spannenden Urlaub braucht: Berge und Seen, Wälder und Flussauen, urige Dörfer, sehr viel Natur und jede Menge Kultur.

Die Landschaft Oberösterreichs

Oberösterreich unterteilt sich grob in folgende Landschaften und Regionen:

  • Innviertel (zwischen Salzach, Inn, Donau und Hausruck
  • Mühlviertel (Teil des Böhmischen Massivs und der Donau-Senke)
  • Traunviertel (mit Attergau, Traungau und Traun-Ennsplatte)
  • Hausruckviertel (mit dem Hausruck und dem Kobernaußer Wald)

Auf Schusters Rappen durch Oberösterreich

Ein Wanderurlaub in Oberösterreich ist für passionierte geübte Wanderer genauso interessant wie für Familien mit Kindern oder für Senioren. Es gibt jede Menge gut angelegte und ausgeschilderte Wanderwege. Ganz gleich ob gemütliche Rundwanderwege und Uferpromenaden, Bergwanderwege oder Weitwanderwege, jeder Wanderer findet hier etwas Geeignetes. Sogar mehrere Pilgerpfade führen durch Oberösterreich. Es geht durch naturbelassene Wiesen, Felder und Obstplantagen, dichte Wälder, Dörfer und Städtchen. Und wohin man auch wandert, überall findet man schöne Restaurants, romantische Gasthöfe, Jausenhütten und nette Menschen.

Familie beim Radfahren

Einige der schönsten Routen bei einem Wanderurlaub Oberösterreich (z.B. hier) liegen im Donautal. Die hier schon mächtige Donau sucht sich ihren Weg durch Oberösterreich von Passau über Linz bis Grein. Das Donautal ist wunderschön und die Landschaften sind abwechslungsreich und geschichtlich hochinteressant. Entlang des Stromes finden Wanderer atemberaubende Ausblicke und gleichzeitig Einblicke in ein ganz tolles Land. Viele Burgen, Schlösser, Kirchen und Klöster gibt es entlang der Donau und im nahen Hinterland. Eine der interessantesten Donauabschnitte in Oberösterreich ist die Donauschlinge bei Schlögen, auf halber Strecke zwischen Passau und Linz. Die Natur hat hier in Jahrmillionen etwas Einzigartiges geschaffen. Der Fluss ändert in einer engen 180 Grad Kehre seinen Lauf von der südöstlichen zur nordwestlichen Laufrichtung, um danach wieder Richtung Osten weiterzufließen. Früher war diese Flussstelle bei den Fischern gefürchtet und es gab auch immer wieder schlimme Überschwemmungen. Heute ist die Donau an dieser Stelle durch die weiter flussaufwärts liegenden Wasserkraftwerke gezügelt. Im Internet findet man bei Donauschlinge.at interessante Details.

Wanderurlaub in Oberösterreich

Die Gegend rings um die Schlögener Schlinge ist ein Touristenmagnet, hier gibt es Hotels, Restaurants, Campingplätze, eine Fußgänger/Radfahrer-Fähre. Am nördlichen Donauufer gibt es zwischen Grafenau und Au einen interessanten gut beschilderten Naturlehrpfad, der Auskunft über die Tier-und Pflanzenwelt sowie die Geologie der Landschaft gibt. Unter Donauschlinge.at gibt es auch jede Menge nützlicher Informationen zur Region und zu schönen Wanderrouten in der Umgebung.

Wandern in Oberösterreich – ein Erlebnis für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.