Die niederländische Hauptstadt Amsterdam ist bei deutschen Urlaubern und Touristen mehr als beliebt. Viele kommen vor allem aus dem Bundesland NRW nach Amsterdam, da die Anreise mit dem Auto, aber auch mit der Bahn nur wenige Stunden dauert. Für eine europäische Hauptstadt ist Amsterdam durchaus klein und mit gerade einmal rund 810.000 Einwohnern wirklich nicht sehr groß. Bedingt durch die Grachten und damit viele Wasser und Grünflächen wirkt das Stadtbild von Amsterdam freundlich und offen. Viele alte Stadthäuser und Hausboote zieren das Stadtbild und tragen dazu bei, dass Amsterdam nicht wie eine laute und zugebaute Großstadt wirkt, sondern wie eine gemütliche Stadt mit Flair, die gerne besucht wird.

Welche Sehenswürdigkeiten sollten in Amsterdam besichtigt werden?

Die Liste der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Amsterdam ist groß. Es gibt jede Menge zu erleben und gerade im Zentrum der Stadt sind einige Sehenswürdigkeiten nur wenige Schritte voneinander entfernt. Besonders zu empfehlen ist natürlich das Anne Frank Haus, welches sehr zentral gelegen in Amsterdam steht (Informationen zum Anne Frank Haus). Hier versteckte sich einst die Familie Frank vor den Nazi´s, bis sie verraten wurde und deportiert wurde. Die Tagebücher der Anne Frank sind heute weltbekannt, was wohl dafür sorgt, dass jedes Jahr tausende von Besuchern nach Amsterdam fahren. Nicht nur das Anne Frank Haus, auch die Grachten von Amsterdam sowie die alten Kirchen sind sehenswert. Wer eine Fahrt mit dem Boot durch die Grachten macht, bekommt ein eigenes Bild davon, wie schön Amsterdam ist.

Der Königspalast, der Tulpenmarkt und natürlich die Amsterdamer Partymeile sind ebenfalls sehenswert und sollten besucht werden. Vom Hauptbahnhof (Amsterdam Centraal) geht es zu Fuß direkt in die Partymeile und in zahlreiche Einkaufsstraßen. Auch das Rotlichtviertel und Madame Tussauds sind einen Ausflug wert.

Warum der Winter für Amsterdam Touristen praktisch ist

Nur im Winter blühen die vielen Bäume in der Stadt Amsterdam nicht und somit haben Urlauber, die mit dem Boot durch die Grachten fahren die Möglichkeit, aus dem Boot heraus mit ihrer Spiegelreflex Kamera besonders schöne Bilder zu machen. Wer möchte, kann also für etwa 6 bis 8 Euro mit dem Boot durch die Straßen fahren und schöne Bilder von den Häusern und einigen Sehenswürdigkeiten in Amsterdam machen. Am langen Wochenende kann Amsterdam natürlich auch zum Shoppen besucht werden (Shoppingtipps hier). Viele Geschäfte haben auch Sonntags geöffnet und zwar meist von 12 bis 17 Uhr.

Langes Wochenende in Amsterdam – Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.