Wer gerne mal als Backpacker durch die Karibik reisen möchte und es entspannt mag, sollte mit sehr leichtem Gepäck reisen, genau wie ein Urlaub mit Backpack halt sein soll. Denn zu viel Gepäck ist nervig und schwer und die meisten Dinge benötigt man am Ende ohnehin nicht und ärgert sich dann unnötig. Um zu wissen, was man unterwegs wirklich benötigt muss man allerdings auch schon ein paar Mal als Backpacker gereist sein.

2 Backpacker mit einem Rucksack am Rücken stehen im Wald angelehnt an einer Holzbrüstung.
Bild von gh gfhgf auf Pixabay

Ein ganz genereller Tipp: Wenn man es nicht mindestens 2x pro Woche benutzt, dann lässt man es zu Hause. Man muss schließlich viel mit seinem Gepäck laufen und deswegen sollte das Gewicht nicht mehr als allerhöchstens 20 kg betragen. Manche schaffen es auf 11 kg, aber jene reisen schließlich auch schon seit vielen Jahren und haben die Erfahrungen gesammelt. Wenn Sie noch keine Erfahrung als Backpacker haben, sollten Sie sich vorher gut informieren, welcher Rucksack am besten zum Backpacking passt und wie man ihn richtig packt.

Packliste für eine Rucksackreise durch die Karibik

Eine perfekte Packliste beinhaltet die folgenden Gegenstände, welche man in seine Tragetasche packt, die auch als Rucksack umfunktioniert werden kann:

  • einen Pulli mit Kapuze
  • eine lange leichte Hose
  • 1 Paar lange Socken
  • 1 Paar normale Socken
  • 3-4 Tops und 4-6 T-Shirts
  • 3 kurze Hosen, (für weibliche Bachpacker: einen Bikini und einen BH)
  • Schwimmshorts
  • Flip Flops und Turnschuhe
  • ein etwas schickeres Kleidungsstück, falls man abends mal weggeht
  • ein schnell trocknendes Reisehandtuch
  • einen sehr kleinen Schlafsack
  • Sonnenbrille
  • ein Vorhängeschloss
  • Taschenmesser
  • und die ganzen kosmetischen Artikel, welche man so benötigt, die man jetzt aber nicht alle aufzählen will

Eine Checkliste wo bereits ein paar Punkte abgehackt sind.
Bild von TeroVesalainen auf Pixabay

Die schönsten Reiseziele für Backpacker in der Karibik

Die Karibik bietet viele Plätze zum Bereisen, insgesamt gibt es über 7000 Inseln mit dreizehn unabhängigen Staaten und dazu gehören einige europäische Überseegebiete, die man leicht mit günstigen Fluglinien wie der Air France erreichen kann. Zu den besten Inseln gehören meiner Meinung nach Jamaika, Puerto Rico, die Dominikanische Republik und dann noch die Karibik Seite Costa Ricas und Panamas. In diesen Ländern findet man die schönsten Strände und Buchten, leckeres lokales Essen, freundliche Menschen und auch etwas Unterhaltung, wenn man abends mal ausgehen will. Sie bevorzugen ein Festland anstelle einer Insel, dann wäre eine Erlebnisreise nach Mexiko eine gute Alternative.

Günstig übernachten während einer Backpacking Reise

Man kann nicht immer einfach irgendwo in der Wildniss seinen Schlsafsack auspacken und „Wild Campen“. Um günstig zu übernachten, empfiehlt sich generell gerne das Couch Surfing, welches zwar in Europa und Amerika verbreiteter ist, aber in der Karibik auch existiert und man dabei gleich neue Leute kennenlernt. Außerdem ist es gut, wenn man an den Orten isst, an denen die Einheimischen auch essen, denn dort lernt man wieder neue Menschen kennen und spart dabei auch ordentlich.

Eine Frau schläft auf einem Sofa.
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Als Backpacker verwendet man auch öffentliche Verkehrsmittel oder man hält sonst den Daumen hoch, um von A nach B zu gelangen. Das hängt allerdings von der Größe des Geldbeutels ab. Reisen Sie von A nach B über eine weitere Strecke, empfiehlt es sich, einen Nachtzug oder Bus zu nehmen, denn man kann dann gleichzeitig auch Schlafen und man spart Geld. Geht es mit dem Flugzeug weiter können Sie am Flughafen schlafen, um kosten zu sparen.

Das Wichtigste ist aber, wie gesagt, das leichte Gepäck, denn es macht echt keinen Spaß sich mit einem großen Rollkoffer am Strand lang zu quälen, wenn man gerade auf der Suche nach einer neuen Unterkunft ist. Kalt wird es in der Karibik eh ziemlich selten, und wenn es doch mal ungemütlich wird, kann man immer noch einen Pulli vor Ort kaufen und das überdrüssige Gepäck am Ende der Reise verschenken oder spenden.

Nur mit Rucksack durch die Karibik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.