Mitten in Deutschland Nahe den Städten in Nordrhein-Westfalen befindet sich das Sauerland. Die Region ist perfekt für einen Urlaub mit kurzer Anreise im Sommer wie auch im Winter. Das Ganzjahresreiseziel Nahe dem Ruhrgebiet ist perfekt für sportliche Aktivitäten, Erlebnisse sowie Erholung am See oder in einem Wellnesshotel.

Sauerland Urlaub im Frühling und Herbst

Die Hügel und Berge im Sauerland sind bei angenehmen Temperaturen perfekt zum Wandern und Radfahren. Viel grüne Natur werden Sie dort erleben. Es gibt zahlreiche Wander- und Radwege von einfach bis anspruchsvoll. Nach einer Tour können Sie sich in einer der zahlreichen Unterkünfte erholen. Wer sich etwas verwöhnen lassen will, kann sich auch für ein Wellnesshotel entscheiden. Einige Wellnesshotels im Sauerland haben sogar ein Schwimmbad dabei wie zum Beispiel das Hotel Hochsauerland 2010. Der Frühling und der Herbst ist natürlich auch perfekt für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten, aber dazu später etwas mehr.

Eine hügelige Landschaft mit abwechselnd Wiesen, Felder und Wald.
Bild von Evgeni Tcherkasski auf Pixabay

Sommerurlaub im Sauerland

Im Sauerland gibt es schöne Naturparks mit Wäldern, Wiesen und Feldern. Die Laub-, Fichten- und Mischwälder sorgen für angenehmes Klima im Sommer. So kann man auch bei höheren Temperaturen spazieren und wandern. Im Sauerland können Sie sich in folgenden Naturparks erholen:

  • Naturpark Sauerland Rothaargebirge
  • Naturpark Arnsberger Wald
  • Naturpark Diemelsee
Tipp
Die Naturparks sind übrigens auch perfekt für Kinder geeignet. Es gibt genügend Programm und Erlebnisse, die speziell für Familien abgestimmt sind.

Die schönsten Seen im Sauerland

An einem schönen heißen Sommertag bieten sich die Seen zum Baden an. Die größeren Seen im Sauerland sind großteils künstlich angelegt und dienen der Wasserversorgung im Ruhrgebiet. Sie werden das aber kaum merken, denn die Seen werden ebenfalls als Erholungsgebiet für Einheimische und Urlauber genutzt. Es gibt eine gute Wasserqualität, die regelmäßig überprüft wird. Neben Campingplätzen gibt es auch ein ausreichendes Angebot für Wassersport. Die fünf größeren Seen im Sauerland sind:

  • Biggesee/Listersee
  • Hennesee
  • Möhnesee
  • Sorpesee
  • Diemelsee

Erlebnis und Aktion im Sauerland

Am Winterberg kann man nicht nur im Winter die Skipisten runterwedeln, sondern es geht auch im Sommer rasant bergab. Zum Beispiel mit der „Sky-Fly ZIP-Line“ (siehe Video). Nichts für schwache Nerven und Höhenangst! Mit bis zu 65 km/h geht es einen Kilometer auf einem Seil dem Berg runter. Aber es gibt auf dem Winterberg auch noch 4 weitere Abfahrten, die nicht so schnell, hoch und auch für Kinder geeignet sind wie:

  • den Schanzen Wirbel
  • den Herrloh Blitz
  • die Fly-Line (deutlich gemütlicher wie der Sky-Fly)
  • eine Sommerrodelbahn

Winterurlaub im Sauerland

Nahe dem Ruhrgebiet kann man auch gut Wintersport betreiben. Skifahren, Snowboarden und auch Langlaufpisten gibt es. Oder soll es noch schneller sein? Mit einem Txi-Bob können Sie mit 130 km/h die Bobbahn runtersausen. Die Veltins-Eisarena in Winterberg gehört zu den schnellsten Kunsteisbahnen der Welt. Aber keine Sorge, wie der Name schon verrät, müssen Sie den Bob nicht selbst steuern, das wäre zu gefährlich. Erfahrene Bobpiloten steuern den Bob sicher die Eisbahn bergab (siehe Video). Wer weniger Geschwindigkeit bevorzugt, könnte alternativ Rodeln, Eislaufen oder Winterwandern. Langweilig wird Ihnen bestimmt nicht im Sauerland.

Skiurlaub in Sauerland

Die Skigebiete im Sauerland sind nicht zu vergleichen mit jenen in den Alpen, was Pistenkilometer und Liftanzahl angeht. Aber zumindest ein etwas größeres Skigebiet gib es. Das Skigebiet Winterberg hat 24 Lifte, darunter auch einige für Kinder und Anfänger. Auf 27 Pistenkilometer geht es dann talabwärts.

Willingen kann zumindest noch 12 Lifte und 16 Kilometer Piste bieten. Dazu gibt es im Sauerland noch einige kleinere Skigebiete mit ein paar Liften und Kilometern. Hier gibt es eine Auflistung dazu. Die kleineren Skigebiete punkten vor allem beim Preis. Ab 20 – 45 Euro kann man im Sauerland Skifahren. Im Vergleich zu den größeren österreichischen Skigebieten, wo die Tageskarte 50 – 70 Euro kostet, recht günstig. Vor allen für nicht so gute Skifahrer sind kleinere Skigebiete ausreichend, da eine große Anzahl von Pistenkilometer sowieso nicht genutzt werden könnte.

Ein Sessellift im Winterbetrieb mit einer Skipiste rechts daneben.
Bild von Erich Westendarp auf Pixabay

Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Neben Sport, Erlebnis und Erholung gibt es im Sauerland auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. 2 davon möchte ich kurz vorstellen.

Zum Beispiel das Bilsteintal. Dort gibt es eine schöne Tropfsteinhöhle, die man sich mittels 30-minütiger Höhlenführung ansehen kann. Führungen gibt es das ganze Jahr über. Wenn man schon mal dort ist, kann man auch den Wildpark besuchen. Hier gibt es zum Beispiel Hirsche. Wildschweine, Luchse und andere Wildtiere zu sehen. Der Park ist ganzjährig besuchbar ohne Eintrittsgebühr.

Eine weitere Möglichkeit, sich tief in einem Berg vorzudringen, wäre das Sauerländer Besucherbergwerk in Bestwig. Mit der originalen Grubenbahn, mit der die Bergleute an Ihre Arbeitsstätte gefahren sind, geht es 1,5 Kilometer tief in den Berg. Im Berg angekommen, geht es mittels Führung zu den Fördermaschinen des Erzbergwerks, so kann man sich einen Eindruck machen, wie früher das Erz zutage gebracht wurde. Dazu gibt es noch ein Bergbaumuseum und einen 11 Kilometer langen Bergbauwanderweg, welcher mit Informationstafeln ausgestattet ist.

Sauerland – eine schöne Ferienregion Nahe dem Ruhrgebiet
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.