Städtereisen kann man vielfältig gestalten und sind deshalb für Kurztrips auch sehr beliebt. Sehenswürdigkeiten, Konzerte, Veranstaltungen, aber auch Shoppen, Kulinarik und ausgehen am Abend stehen oft am Programm. Tipps zu den Sehenswürdigkeiten in Karlsruhe gibt es reichlich online zu finden und darum möchte ich heute zum Thema Shoppen in Karlsruhe eingehen und Einkaufsmeilen, Outlets und ein paar Tipps zum shoppen in Karlsruhe zusammenfassen.

Die wichtigsten Einkaufsstraßen in Karlsruhe

Die Kaiserstraße im Zentrum vom Karlsruhe ist ohne Zweifel die erste Anlaufstelle, wenn es ums Thema shoppen geht. In unmittelbarer Nähe zum Schloss Karlsruhe ist die Lage perfekt und der Marktplatz ist praktisch mitten drin. Sehenswürdigkeiten, Shoppen und Kulinarik alles eng zusammen, perfekt für Städtereisende. Aber auch viele Einheimische zieht es in das Zentrum vom Karlsruhe. Der Schlossgarten ist ein beliebter Treffpunkt zum Erholen, Picknicken, quatschen und sporteln.

Vorderansicht Schloss Karlsruhe.
Bild von WikimediaImages auf Pixabay

Kaiserstraße: Die Kaiserstraße geht 2 Kilometer quer durch die Innenstadt von Ost nach West. Viele der bekannten Ketten sind vertreten. Dazu kommt eine große Galleria Kaufhof Filiale und es gibt aber auch Inhaber geführte Shops, um mal was Neues zu entdecken. Genau diese inhabergeführten Shops machen oft das Einkaufserlebnis in den Einkaufsstraßen aus, denn in den Einkaufszentren sind hauptsächlich Ketten zu finden und dazu deutschlandweit die gleichen.

Karlstraße: Im Westen der Kaiserstraße kann man direkt in die Karlstraße übergehen und führt Richtung Südwesten. Sie ist ebenfalls an die zwei Kilometer lang, aber eine eher stark befahrene Durchzugsstraße. So dicht gedrängt sind die Geschäfte hier nicht. Es gibt Händler aus unterschiedlichen Bereichen, Boutiquen und diverse inhabergeführte Shops sind zu entdecken. Das Besondere an der Karlstraße ist, dass sich hier, gleich nach dem Übergang von der Kaiserstraße das Einkaufszentrum Postgalerie befindet. Schlägt das Wetter mal um, kann man schnell ins trockene Einkaufserlebnis flüchten.

Schaufensterpuppen mit Abendmode für Frauen.
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Auch die weiteren Einkaufsstraßen sind großteils Querstraßen der Kaiserstraße oder in unmittelbarer Nähe. Schmuck, Modeaccessoires, Buchhandlungen, Mode, Schuhgeschäfte und diverse Händler zu den unterschiedlichsten Themen sind zu finden. Die wichtigsten Querstraßen zum Shoppen sind:

  • Herrenstraße
  • Waldstraße
  • Südliche Waldstraße
  • Ritterstraße
  • Lammstraße

Wie mal schnell erkennen kann, ist das Shoppingerlebnis in Karlsruhe dicht aneinander in der Innenstadt vor allem südlich und südwestlich vom Schloss und alles nahe der Kaiserstraße.

Kulinarisches zum ausspannen zwischendurch

In den Einkaufszentren findet man oft nur die üblichen Kettenrestaurants Pizzerias und Asia Schnellküche. Für den kulinarischen Genuss in Karlsruhe bietet sich die Innenstadt dafür perfekt an. In den genannten Einkaufsstraßen befinden sich sehr viele Restaurants, Cafés, Wirtshäuser und Foodtrucks. Entweder man sucht sich während des Bummels durch die Karlsruher Innenstadt schon was Passendes, oder man schafft sich auf Google Maps mal einen Überblick, was es alles gibt in der Nähe. Wer eine typische Späzialität für Karlsruhe verkosten möchte bzw. bädische Küche (steht für Badenwürttemberg) könnte eines der folgende Gerichte bestellen:

  • Markklößlesuppe
  • Bibbeliskäs
  • Käsespätzle
  • Schäufele
  • Kirschenplotzer

Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln in einer Pfanne serviert.
Bild von moerschy auf Pixabay

Shopping Tipps für Karlsruhe – Outlets und Fabrikverkäufe

Wer gern unter last Season Mode, Einzel und Musterstücke schmökert und günstige Schnäppchen sucht, kann das auch in Karlsruhe. Hier zwei passenden Vorschläge dazu:

Heine Lagerverkauf: Heine ist ein online Shop vor allem für Frauen Mode, Deko und Wohnen. Im Lagerverkauf werden Einzelstücke, Musterstücke und Restposten günstig verkauft. Wer etwas Zeit mitbringt, kann hier gute Sachen finden. Das Sortiment wechselt ständig und ist vom Shirt bis zum Abendkleid sehr unterschiedlich. Beachten Sie, dass nicht jeden Tag geöffnet ist. Mittwoch und Freitag von 11 – 20 Uhr und am Samstag 10 – 16 Uhr.

LeichtSinn: Hier kann vor allem Marken Haushaltwaren für Küche und Wohnen vergünstig kaufen und auch Porzellan, Glas und ähnliches. Das Angebot ist sowohl für einem selbst als auch für Geschenke gut geeignet. Das Geschäft befindet sich in der Waldstraße und ist wie bereits oben erwähnt, eine Seitenstraße der Einkaufsmeile Kaiserstraße.

Rolltreppen in einem Einkaufszentrum. Links und rechts jeweils eine Rolltreppe, die nach oben führt und in der Mitte zwei, die nach unten laufen.
Bild von Michael Gaida auf Pixabay

Einkaufszentrum in Karlsruhe

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, sind Einkaufscenter eine gute Alternative zur Innenstadt. Neben der bereits erwähnten Postgalerie im Zentrum-West vom Karlsruhe gibt es ein weiteres großes Einkaufscenter nähe der Innenstadt. Das „Ettlinger Tor“ ist im Süd-Osten vom Karlsruher Zentrum und ist mit 130 Shops auch deutlich größer wie die Postgalerie mit 50 Geschäften. Von der Kaiserstraße aus könnte man auch zu Fuß hingehen, es ist nicht weit entfernt.

Am Stadtrand ganz im Osten gibt es dann noch das Durlach Center. Mit 22.500 Quadratmeter ist es zwar ein sehr großes, wenn nach der Einkaufsfläche geht, es gibt aber nur an die 30 Geschäfte. Das liegt daran, dass es ein paar sehr große Geschäfte gibt, darunter ein riesiger Real Markt, ein Saturn und ein sehr großer Sportartikelhändler „Decathlon“

Fazit: Die Einkaufsmeilen und die Einkaufscenter in Karlsruhe sind alle sehr eng zusammen. Wenn Sie sich ein Hotel im Zentrum vom Karlsruhe buchen, können Sie alles zu Fuß erreichen.

Shopping Wochenende in Karlsruhe Einkaufsstraßen und Outlets
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.