Schon als ich das erste Mal Barcelona besuchte, habe ich mich in die Stadt verliebt. Die katalanische Hauptstadt ist einfach beeindruckend und faszinierend in jeder Hinsicht, nicht umsonst tummeln sich jeden Tag zahlreiche Touristen auf der Rambla oder genießen einen Ausflug in den Park Güell. Das Angebot an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen ist überwältigend, sodass wir beim ersten Drei-Tages-Trip nach Barcelona bei weitem nicht alle Attraktionen sehen konnten. So war mir bei der Abreise schon klar, dass ich diese schöne Stadt noch mal besuchen möchte. Flüge Barcelona mit Bravofly sind sehr günstig, deshalb kann man so einen Kurztipp auch zusätzlich zum Haupturlaub unternehmen.

Letzten Sommer war es dann so weit. Mit zwei Freundinnen habe ich einen günstigen Flug mit Hilfe von Bravofly gefunden und eine Wohnung im Viertel Gracia für 4 Tage übers Internet gebucht. Reisen suche ich meist online da kann man die Preise gut vergleichen und wirklich günstige Trips buchen.

Der Flug dauerte nicht lang und schon bei der Landung konnte man die atemberaubende Atmosphäre und den einzigartigen Charakter der Stadt wahrnehmen. Mit der Metro sind wir relativ schnell und unkompliziert in alle Winkel der Stadt gekommen. Das Klima war für Mai typisch etwa im Bereich von 20 – 25°C, was für eine Städtereise meiner Meinung nach ideal ist. Als Erstes entschieden wir, die Gegend in der Nähe unserer Wohnung ein wenig zu erkunden. Gracia ist ein besonderer Teil der Stadt und wird von den Einwohnern auch gerne als Dorf in der Stadt bezeichnet. Dort sind nicht sehr viele Touristen und man kann in den kleinen Ladengassen, das Ursprüngliche und echte der Stadt kennenlernen.

Nicht weit entfernt gelegen war der von dem berühmten Architekten Gaudí entworfene Parc Güell, den wir angenehm zu Fuß erreichen konnten. Dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und kann zwischen Palmen und kunstvoller Architektur den Tag genießen. Allerdings war es an diesem Tag dort voll von hektischen Touristen, was wieder ein wenig unangenehm für mich war. Dies ist aber nicht immer der Fall, habe ich mir sagen lassen, man muss vielleicht Glück haben.

Foto von der Festung Castell de Montjuic
Bild:  just_click / pixelio.de                                                                                             Barcelona Festung Castell de Montjuic

Das waren für uns die schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona

  • Transbordador Aeri
  • Olympiastadion Estadi Olímpic de Montjuïc
  • Fußballstadion Camp Nou
  • Castell de Montjuïc

Dies sind nur einige Beispiele, was man in dieser Stadt erleben kann. Wer neugierig geworden ist, was Barcelona sonst noch zu bieten hat, sollte sich dort hinbegeben und selbst entdecken, was es noch so zu erleben gibt. Ein weiterer Tipp für eine Städtereise wäre Wien. Meinen Reisebericht dazu könnt ich hier nachlesen.

Zum zweiten Mal Barcelona, weil es so schön war
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Zum zweiten Mal Barcelona, weil es so schön war

  • 2. November 2017 um 10:51
    Permalink

    Ach Barcelona ist traumhaft! Ich finde auch, dass sich die Stadt gut für einen Kurztrip anbietet. Dann schaue ich aber gezielt nach Direktflügen wie zum Beispiel auf https://www.direktflug.de/nach-barcelona/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.