Kuba ist der größte Inselstaat in der Karibik. Die gleichnamige Hauptinsel ist das Ziel vieler Touristen. Sie verleben im Einzugsgebiet der Hauptstadt Havanna sowie in einigen anderen Regionen auf der Insel einen sonnigen Badeurlaub. Zu den beliebten Feriengebieten gehört das Touristenzentrum Playa Guardalavaca mit einigen Hotelanlagen an der Nordostküste des Landes. Mehrere Strände bieten das Flair eines Karibikurlaubs mit Tauchen, Schnorcheln und anderem Wassersport. Das Gesundheitssystem auf Kuba ist flächendeckend und medizinisch gut bis sehr gut. Es kommt mit seiner kostenlosen Versorgung in erster Linie den Einheimischen zugute.

Um nach Kuba einreisen zu können, benötigt man eine Auslandskrankenversicherung

Bei den ausländischen Gästen sieht das anders aus. Seit einigen Jahren, genau gesagt seit Mai 2010, besteht in Kuba eine Krankenversicherungspflicht für Ausländer. Ein Betreten des Landes ohne den aktuellen Nachweis einer Auslandskrankenversicherung ist seitdem nicht mehr möglich. Dabei muss es sich um die Auslandskrankenversicherung einer privaten Krankenversicherung handeln. Einmal abgesehen davon, ob eine der deutschen gesetzlichen Krankenkassen überhaupt einen solchen Auslandsschutz anbieten würde, wäre er in Kuba wirkungslos, quasi wie nicht abgeschlossen. Um den kubanischen Behörden eine reibungslose Prüfung der Auslandskrankenversicherung zu ermöglichen, sollten einige Punkte beachtet werden.

Krankenversicherung Check

Die Dokumente für die Auslandskrankenversicherung sollten in Kuba auf Spanisch sein

Hilfreich bis hin zu notwendig ist die Ausstellung der Dokumente in spanischer Sprache. In Havanna mag die englische Sprache gängig sein. Ob das in allen Teilen des Landes, das knapp ein Drittel so groß ist wie Deutschland, ebenso der Fall ist, mag bezweifelt werden. Aus der Krankenversicherungspolice muss ihre aktuelle Geltung klar und deutlich ersichtlich sein. Das kann bei älteren oder alten Versicherungspolicen zu Unstimmigkeiten führen. Eine zusätzliche aktualisierte Bestätigung des privaten Krankenversicherers über den Versicherungsschutz kann Zweifel beseitigen. Der nach Kuba Reisende sollte im Eigeninteresse eine gute Auslandskrankenversicherung mit all ihren Besonderheiten im Versicherungsschutz abschließen. Da sie von nahezu allen Versicherungen angeboten wird, bietet sich zum Preis-Leistungs-Check ein Auslandskrankenversicherung Vergleich geradezu an. Die Kostenübernahme für eine Bergung, für die Rückführung sowie beim Krankenhausaufenthalt inklusive Krankenhaustagegeld sollte Gegenstand für einen ausgiebigen Vergleich sein. Eine Auslandskrankenversicherung steht vielfach im engen Zusammenhang zwischen Unfall und Krankheit. Hierin liegen ihre Besonderheiten, und die sollten zwischen den Anbietern genau verglichen werden. Dazu gehört auch die Prüfung von Leistungs- oder Risikoausschlüssen beim Aufenthalt in Kuba.

Wer ohne Auslandskrankenversicherungsschutz die kubanische Landesgrenze erreicht, der hat die Möglichkeit beziehungsweise wird dazu angehalten, jetzt eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Die Dokumente sind in der Landes- oder in spanischer Sprache, was zu Verständnisproblemen führen kann. Fraglich bleibt dann auch die Qualität einer solchen Versicherungspolice im Vergleich zu dem geradezu luxuriösen Schutz der Auslandskrankenversicherung einer deutschen privaten Krankenversicherung.

Auslandskrankenversicherung Kuba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.