Amsterdam gehört zu den interessantesten Städten in Europa. Sie liegt in der Provinz Nordholland und ist durch einen Kanal mit der Ostsee verbunden. Der Name leitet sich vom Fluss Amstel ab, in dem im 13. Jahrhundert ein Damm mit einer Schleuse errichtet wurde. Aus dem neu gebauten Fischerort entstand im Lauf der Jahre der Name Amsterdam.

Heute ist Amsterdam die Hauptstadt der Niederlande und gleichzeitig die dicht besiedelte Stadt des Königreiches. Bekannt ist sie vor allem durch die Grachten. Der sogenannte „Amsterdamer Grachtengürtel“ ist bezeichnet für die Architektur im „Goldenen Zeitalter“. Aus den alten Grachten wurde neue gebaut, um die Wirtschaft anzukurbeln. Heute sind die Wasserwege eine Touristenattraktion.

Bild von einem Grachten in Amsterdam

Übernachten in Amsterdam

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es viele, diese reichen vom schönen Hotel über Pensionen, Hostels oder Ferienwohnungen bis hin zum Camping in Amsterdam. Direkt am Ijsselmeer oder einem der idyllischen anderen Seen bieten die Campingplätze ein hohes Maß an Komfort. Fast alle verfügen über ein ausgezeichnetes Restaurant, Supermärkte und saubere, freundliche Sanitärräume. Gemeinschaftsküche, Grillplätze, Waschsalon und zahlreiche Spielplätze sind ebenfalls vorhanden. Andere Annehmlichkeiten wie TV, kostenloses W-Lan oder teilweise kostenloser Fahrradverleih runden das ganze Angebot ab. Die Besucher loben die Freundlichkeit des Personals, die Sauberkeit und die herrliche Umgebung.

Sehenswürdigkeiten rund um Amsterdam

Eine Grachtenfahrt ist (fast) Pflicht bei einem Aufenthalt in dieser vielfältigen Stadt. Sie führt entlang an den herrlichen Häusern und der Gast lernt viel über seine Geschichte. Eine abendliche Kanalfahrt ist sehr zu empfehlen, da die Beleuchtung die Stadt noch einmal in anderes Licht taucht.
Für Kunstliebhaber bietet sich folgendes an:

  • Anne Frank Haus
  • Van Gogh Museum
  • Rijksmuseum
  • Das Rembrandthaus

Im Anne Frank Haus kann ein Original ihres Tagebuches besichtigt werden, auch ihr Versteck im Anbau wird oft besucht. Im Van Gogh Museum befinden sich die bedeutendsten Werke dieses niederländischen Künstlers. Auch über sein Leben gibt es eine zeitgenössische Ausstellung. Das Rijksmuseum ist eines der interessantesten Kunstmuseen der Welt. Es verfügt über eine riesige Sammlung von Gemälden, Fotografien und modernen Druckwerken. Das Rembrandthaus wurde rekonstruiert und Besucher können das Atelier, die Wohnräume sowie seine Werke betrachten.

Andere Aktivitäten sind:

  • Das Rotlichtviertel
  • Madame Tussand Wachsfigurenkabinett
  • Heineken Experience
  • Filmmuseum Amsterdam

Ein Besuchermagnet ist das Rotlichtviertel von Amsterdam. Hier werden auch Führungen oder Touren angeboten. Überhaupt ist Amsterdam in Sachen Erotik sehr aufgeschlossen. Es gibt ein Sexmuseum, ein Erotikmuseum und jedes Jahr findet im Sommer die „Gay Pride“, ein Event der homosexuellen Szene, statt. Ein Besuch im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussand bringt sehr viel Spaß und der Gast kann seinem „Lieblingsstar“ einmal persönlich gegenüberstehen. Empfehlenswert ist die Tour durch die Heineken Brauerei, hier wird einiges übers Bierbrauen vermittelt.

Außenansicht des Filmmuseum in Amsterdam
Das Filmmuseum „Eye“ wurde vom österreichischer Delugan Meissl entworfen und ist nicht nur von außen ein Blickfang

Weitere Highlights

Städte wie Deen Haag, Delft oder Brügge sind sehr schnell zu erreichen und sind ein lohnendes Ausflugsziel. Zum Erholen bietet sich der Vondelpark an, der über mehrere Spielplätze, Liegewiesen und Cafes verfügt. Jugendliche werden auch mal einen Besuch in einem Coffeeshop machen oder das Marihuana Museum besuchen. In unterschiedlichen Clubs treffen sie unter Umständen auch manche Größe aus der Musikbranche. Der Albert-Cuip-Markt ist der bekannteste Straßenmarkt von Amsterdam. Hier wird alles angeboten. Sportfreunde können das Museum von Ajax Amsterdam anschauen, manche sind dann auch noch bei einem Fußballspiel anwesend.

Fazit:
Camping in Amsterdam ist auf jeden Fall zu empfehlen. Die fünf besten Campingplätze sind:

  • Zeeburg
  • Vliegenbos
  • Gaasper Camping Amsterdam
  • De Badhoeve

Alle vier haben Topbewertungen bekommen und sind idyllisch gelegen. Es gibt herrliche Plätze für die Zelte oder Wohnmobile. Die Innenstadt ist von allen Plätzen sehr gut und schnell zu erreichen. Falls Museen oder ähnliches besucht werden empfiehlt sich der Kauf einer Amsterdam Card, die berechtigt freien Eintritt für viele Events.

Camping in der Großstadt Amsterdam
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.