Party Fans finden in Amsterdam eine unverwechselbare Partyszene vor, die Clubszene Hollands mach den Ausflug am Wochenende nach Amsterdam zum Erlebnis. Die Hauptstadt von Holland ist für seine Coffeeshops, die Party Locations und das Rotlichtviertel bekannt.

Tabledance und Strip Clubs in Amsterdam meine Erfahrung

Fast alle erotischen Clubs in Amsterdam befinden sich im Rotlichtviertel De Wallen. Lokale gibt es jede Menge, aber wirklich schöne und seriöse Strip Clubs sind in Amsterdam aber eher Mangelware. Für einen Junggesellenabschied oder gemütlichen Abend sind die Tabledance und Strip Clubs in Prag zum Beispiel deutlich höherwertiger einzustufen. Die Wörter schmuddelig oder Touristenabzocke im Bezug auf das Rotlichtviertel in Amsterdam liest man ja oft und ist meiner Meinung auch nicht gerade unberechtigt. Ein paar der bekanntesten Clubs möchte ich Euch mal vorstellen und meine Meinung dazu geben (Preisangaben unverbindlich, können sich geändert haben):

  1. La Vie En Proost (Tabeldance Bar)
  2. Casa Rosso (live Sex Shows)
  3. Bananenbar (Strip Club)

Tabledance und Lapdance Club La Vie En Proost

Das Tabledance Lokal La Vie En Proost ist mein Favorit. Der Strip Club ist im Vergleich zu manch anderen sehr elegant. Hier sind nicht nur die Tänzerinnen sehr hübsch, sonder auch die Bardamen. Eintritt zahlt man hier nur 5 Euro, dafür muss man für die Getränke deutlich tiefer in die Tasche greifen. Mindestens 8 Euro für ein Bier muss man einplanen. Wenn man ab und an ein Getränk kauft, kann man so lange bleiben wie man will. Die berühmten Metall Stangen befinden sich hier direkt an der Bar, wo sich hübsche Frauen bis auf den Slip entblößen. Ab 20 Euro Aufpreis bekommt man einen Lapdance. In diesem Strip Club sind hauptsächlich Männer anzutreffen. Öffnungszeiten sind täglich von 20.00 bis 03.00 außer Freitag und Samstag bereits ab 15.00 bis 04.00. Adresse: Bethlehemsteeg 23, 1012 JA Amsterdam.

Ein Schatten einer Frau die an einer Pole Dance Stange tanzt
Bild von kalhh auf Pixabay

Live Sex Shows im Casa Rosso

Im Casa Rosso zahlt man 45 Euro Eintritt oder 55 Euro (bei 55 Euro 2 Gätränke inklusive). Stimmung und Erotik wie in einem Strip Club ist hier nicht zu erwarten. Wenn man reingeht, sieht es aus wie ein Kinosaal, wo vorne anstelle der Leinwand eine Bühne ist. Zu sehen bekommt man live Sex Shows von Paaren und auch Einzelakteuren. Die Show ist bis ins Detail, einstudiert und so kommt es auch rüber. Nach einer Stunde ist der ganze Spaß vorbei und beginnt dann wieder von vorne.

Der Preis ist nicht extrem überzogen für Amsterdam, aber noch einer Stunde geht mal dann auch wieder, denn ein zweites mal exakt das gleiche braucht man eigentlich nicht noch mal (man kann aber solange bleiben, wie man will). Der Kracher ist das Lokal eher nicht, wer sich mal Livesex ansehen möchte, kann aber ruhig mal reingehen. Anwesend waren nicht nur Männer sonder auch relativ viele Paare. Öffnungszeiten: täglich von 19.00 bis 02.00 außer Freitag und Samstag bis 03.00. Adresse: Oudezijds Achterburgwal 106-108.

Hotel Amsterdam ohne Kreditkarte buchen

Strip Club Bananenbar

Die Bananenbar ist ein relativ bekannter Strip Club in Amsterdam. Der Eintritt kostet 60 Euro pro Stunde (Banana Bar 1 Stock), hier sind die Getränke aber bereits inklusive. Wer also durstig ist und lust auf ein paar Drinks hat und Frauen beim Tanzen zusehen möchte, kann in der Bananenbar mal vorbei schauen. Wer nicht viel trinken möchte kann in den Banana Club gehen (2. Stock), da kostet der Eintritt nur 25 Euro wobei 2 Getränke inklusive sind.

Mann sollte aber beachten, dass die Getränke doch etwas verwässert schmecken und ja die Frauen? Unter Stripperinnen stell ich mehr persönlich was anders vor, hübsch waren die auf jeden Fall nicht, aber gut, vielleicht auch Geschmackssache. PS: Die Bananen Show oder Lapdance kostet extra und das ist nicht gerade billig! Die Frauen versuchen einen Tabledance zu verkaufen, wobei 100 oder mehr gern genommen werden. Das Ganze fällt meiner Meinung unter Touristen Saufclub mit ein paar mittelmäßigen Tänzerinnen, ein hochwertiger Strip Club in Amsterdam sollte mehr bieten. Öffnungszeiten gleich wie im Tabledance Lokal La Vie En Proost, siehe oben. Adresse: Oudezijds Achterburgwal 37.

Weitere Strip Clubs in Amsterdam sind unter anderem:

  • Moulin Rouge
  • Golden Key
  • Amstel Club Exclusif
  • Asmara

Wer sich nicht alleine durch das Rotlichtviertel von Amsterdam wagt, oder sich Tipps von einem Guide direkt vor Ort holen möchte, kann auch eine Tour durch das Rotlichtviertel von Amsterdam buchen. Dafür gibt es unterschiedliche Touren ab 25 Euro pro Person mit einem deutschsprachigen Guide. Touren dazu finden Sie hier. Einfach Amsterdam ins Suchfeld eingeben.

Ein Cocktail mit drei unterschiedlichen Farben, von unten beginnend mit Rot, Transparent, Blau.
Bild von Social Butterfly auf Pixabay

Gemütliche Cocktailbar in Amsterdam

Wenn Sie am Abend in Amsterdam gemütlich in einer Cocktailbar ausklingen lassen möchten, könnte die Bar „Suzy Wong“ das Richtige sein. Die ist eine kleine aber schicke Cocktailbar mit asiatischen Akzenten. Die Cocktails sind zwar nicht ganz billig, aber sehr lecker und mit guter Qualität. Zum Ausklingen eines langen Tages oder vor Beginn einer langen Partynacht auf jeden Fall zu empfehlen. Bei gemütlicher Atmosphäre mit Musik kann man sich an neue Cocktail-Mischungen wagen. Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 18.00 bis 01.00, Freitag und Samstag 18.00 bis 03.00 und Sonntag 18.00 bis 00.00. Adresse: Korte Leidsedwarsstraat 45, 1017 PW Amsterdam.

Amsterdam von der kulinarischen Seite her kennen lernen

Die Stadt hat auch am Tag einiges zu bieten. Nach einer ausführlichen Amsterdam Stadtführung sollten Sie eine Pause in einem der schicken Restaurants einlegen. Probieren Sie die kulinarischen Leckerbissen von Amsterdam oder trinken einen Kaffee in einem Holländischen Coffee Shop.

Diskotheken und Bars in Amsterdam

Das Paradiso ist ein Nachtlokal passend zu Amsterdam. Je nach aktuellem Programm spielen am Abend live Bands und später in der Nacht legen Dj´s auf. Die Location und der Sound sind sehr gut. Die Musikrichtung, ist nicht immer die gleiche, wer also hier eher wählerisch ist, sollte sich hier das Programm vorher ansehen.

Wer den Abend gemütlich ausklingen lassen möchte, kann es sich in der Bar „The Tailor“ bequem machen. Eine große Auswahl an Getränken und bequeme Sitzmöglichkeiten sind die Vorzüge der Bar. Auch die perfekt angerichteten Cocktails und das Personal ist positiv zu bewerden. Die Bar The Tailor befindet sich wie viele andere auch in De Wallen dem Zentrum und Rotlichtviertel von Amsterdam. Öffnungszeiten der Bar 17.00 – 01.00.

Wer die Nacht etwas chilliger angehen will

Café Krom steht eine der ältesten Jukeboxen der Stadt, das Musikangebot wird zusammen mit historischen Mitbringsel aus vergangenen Epochen in einer schicken Vitrine präsentiert. Das internationale Partyvolk trifft sich gerne im Café Krom, weil die Musik in einer Lautstärke abgespielt wird, die interessante Gespräche mit den Einheimischen noch möglich machen. Dunkles Holz und eine fast endlos erscheinende Bar erinnern an Pubs in London, obwohl sich das Café Krom in der holländischen Grachtenstadt befindet.

Wer lieber Livemusik mag, macht sich auf den Weg ins Café Soundgarden, in der Bar wird Rockmusik von der Playlist gespielt oder am Wochenende von Zeit zu Zeit mit DJ angeboten. Reisende Party Freunde haben im Sommer die Möglichkeit, frische Luft auf der Terrasse zu genießen. Weiter geht es zum Café Brecht direkt im Zentrum von Amsterdam, da das Café Brecht zwei Deutschen gehört, die sich in Amsterdam selbstständig gemacht haben, können die Besucher deutsches Bier und Bratwurst bestellen, um zu für die Party im Trouw zu stärken. Der Club zählt zu den besten in Amsterdam und die Nacht im Club wird hier mit Gleichgesinnten zum Erlebnis. Hip-Hop Fans können im Bitterzoet zu angemessenen Preisen die Nacht zum Tage machen, der Dancefloor, die Bühne und der Relax Bereich sind über zwei Stockwerke verteilt.

Party Wochenende in Amsterdam – beliebte Strip Clubs, Discos und Bars
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.