Viele begeisterte Skifahrer und Snowboarder zieht es jedes Jahr in die schönen Alpenregionen, um dort eine wundervolle Zeit zu verbringen. Die schneebedeckten Gipfel und die romantische Stimmung der Berge verleihen jedem Urlaub in den Alpen etwas ganz Besonderes. Doch wie sieht die aktuelle Lage mit der Skisaison 2020/2021 aus. Das kann wohl kaum jemand beantworten. Die ganze Ski- und Snowboardsaison wird wohl nicht ausfallen, aber ob es bereits im Dezember sein wird oder vielleicht erst Mitte Jänner, das steht noch in den Sternen. Wie soll ich jetzt mit der Reservierung eines Hotels bzw. mit dem Kauf der Ausrüstung umgehen?

Ausrüstung kaufen oder leihen in einer unsicheren Saison

Will man sich eine neue Ausrüstung zulegen oder Teile davon erneuern, stellt sich die Frage, ob dies in der Skisaison 2020/2021 dafür steht. Für jene, die generell jedes Jahr Ski oder Snowboarden, warum nicht? Der Absatz wird wohl heuer bei Skiausrüstung aufgrund fehlender internationaler Touristen und Gelegenheitswintersportler, die vielleicht in der Saison 2020/2021 auf die Ski Sport verzichten, wohl geringer ausfallen. Das kann sich aus Sicht des Konsumenten positiv auf den Preis auswirken. Wer jedes Jahr mit dem neuesten Gerät auf der Piste unterwegs sein möchte, kann in der verkürzten Saison vielleicht auch mal einen Verleih ausprobieren und mal ein Jahr überspringen.

Zwei Snowboards stecken im Schnee.
Bild von 2990108 auf Pixabay

Aufgrund von Lockdowns und Teillockdowns wird sich wohl das Geschäft mit der Skiausrüstung mehr als üblich auf den Internethandel übergehen. Beim Ski und Snowboard kauf ist aber die Beratung sehr wichtig, um auf dem passenden Gefährt die Pisten runter zu rauschen. Wer also zu einem online kauf tendiert, sollte darauf nicht verzichten, da Gesundheit und Sicherheit beim Wintersport nicht vernachlässigt werden dürfen. Es gibt aber auch im online Bereich Shops mit guter Beratung und Videos, wie zum Beispiel beim glisshop. Wer sich gut informiert und für sich das geeignete Gerät kauft, kann mit ruhigen Gewissen auf der Piste unterwegs sein.

Wie in der Skisaison 2020/2021 mit der Hotelreservierung umgehen

Die meisten Hotels, Unterkünfte, Reiseveranstalter und Hotelsuchmaschinen haben sich bereits an die neue Situation angepaßt und lassen bis kurz vor Anreise eine kostenlose Stornierung zu. Wer also sein Lieblingshotel rechtzeitig sichern möchte, kann dies auch weiterhin tun, wenn einige  aktuell wichtige Dinge bei der Buchung geprüft werden:

  • wie kurzfristig kann ich stornieren
  • fallen bei der Stornierung gebühren an bzw. gibt es eine Staffelung
  • kostenloses stornieren mit oder ohne Reisewahrung möglich

Trotz der angepassten Stornobedingungen werden viele erst sehr kurzfristig reservieren, davon ist auszugehen. Man wird aber heuer kein Problem haben, kurzfristig ein passendes Hotel zu finden, da die Buchungslage voraussichtlich sehr schlecht sein wird. Anders sieht es zum Beispiel bei Hütten, Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den Alpen aus. Aufgrund der Pandemie sind vor allen abgelegene und kleine Unterkünfte mit wenig Menschenansammlungen sehr gefragt. Wer ein solches Objekt bevorzugt, sollte nicht allzu lange warten. Also Stornobedingungen gut durchlesen, dann muss man mit der Buchung auch nicht bis zum letzten Abdruck warten.

Skiurlaub in Alpen auch in der Saison 2020/2021 möglich?
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.