„Eine wie keine“…

…so kurz und knapp könnte man Teneriffa, die größte der ( „politisch“ zu Spanien gehörenden) Kanarischen Inseln, beschreiben- und läge damit in jedem Fall richtig.

Die Heimat der Tinerfenos – wie die „echten“ Inselbewohner (also die Menschen, deren Familien zumeist schon seit vielen, vielen Jahren auf der Insel leben) genannt werden – gehört unbestritten zu den beliebtesten Ferienzielen (nicht nur) der Deutschen . Und das aus gutem Grund: die mit einer Gesamtfläche von mehr als 2000 Quadratkilometern größte der Kanarischen Inseln bietet nämlich viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten – und das zu jeder Jahreszeit und für Besucher jeden Alters.

Egal ob jung oder alt, ob Familien mit Kindern, „partyhungrige“ Jugendgruppen oder Rentnerpaare auf der Suche nach Entspannung – auf Tenerriffa sind alle gut aufgehoben und können dort ihren Traumurlaub „nach Maß“ verbringen. Die Einen werden es vorziehen, die 83 km lange und mehr als 50 km breite Insel im Sommer, der Haupt-Reisezeit insbesondere für Familien mit schulpflichtigen Kindern (oder natürlich auch deren Lehrer ) zu besuchen, während wieder andere die ruhigere Zeit im Frühling, Herbst oder sogar im Winter lieben. Egal wann und mit wem, die Vulkaninsel mit der atemberaubenden Landschaft und der schier unendlichen Weite ist immer eine Reise wert und wird jeden Urlauber, der sie zum ersten Mal besucht, sofort in ihren Bann ziehen.

Bild vom Strand Playa de las Vistas
Strand Playa de las Vistas hier live ansehen

Wussten Sie eigentlich schon, dass…

…Teneriffa topographisch zu Afrika gehört und nur knapp 300 km vor der westlichen Küste (Marroko) des „schwarzen Kontinents“ im Atlantik liegt? Und wussten Sie des weiteren, dass die Distanz zum spanischen Festland – der „politischen Heimat“ der fast 1.000.000 Tinerfenos – mehr als 1200 km beträgt?

Die besondere Lage der größten Kanareninsel sorgt auch für das einzigartige Klima , das Teneriffa auszeichnet und so attraktiv macht für Touristen aus aller Welt. Ganzjährig herrschen hier angenehm milde Temperaturen und auch die Wassertemperatur ist mit einem Durchschnittswert von ca. 20 Grad Celsius geradezu ideal zum Baden und für weitere Wassersport-Aktivitäten. Auch im Winter wird man auf Teneriffa kaum frieren oder die richtig dicken Pullis aus dem Koffer holen müssen, denn das Thermometer fällt auch dann nur selten unter die „magische“ 14 Grad-Marke. Das sind doch verlockende Aussichten, oder?!

Sport &Action oder himmlische Ruhe & Erholung…

…entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihren Urlaub auf der Kanareninsel verbringen möchten! Tipp: Möchten Sie mehr über Ausflüge erfahren, können Sie sich auf dem Tenreriffa Blog infomieren!

Wer das städtische Flair liebt, für den ist ein ausgiebiger Besuch in Santa Cruz de Tenerife – der Hauptstadt der Insel – absolut unverzichtbar. Rund 200.000 Menschen leben in der bereits im 15. Jahrhundert gegründeten Stadt, die übrigens über einen der größten spanischen Seehäfen im Gebiet des Atlantiks verfügt. In Santa Cruz de Tenerife können Sie nicht nur der Shopping-Lust hingeben oder von einem komfortablen „Open-Air-Platz“ eines der zahlreichen Cafes oder Restaurants aus das geschäftige Treiben beobachten, sondern Sie haben auch die Möglichkeit, eines (oder mehrere) der sogenannten „geschützten Kulturgüter“ der Stadt zu besuchen. Dazu gehören Kirchen ebenso wie Museen und anderen monumentale Prachtbauten. Diese Gelegenheit sollten sich sich auf keinen Fall entgehen lassen!

  • Auch Sportfans kommen auf Teneriffa voll und ganz auf ihre Kosten: so findet man auf der Kanareninsel nicht nur neun (!) Golfplätze, sondern auch die perfekte Umgebung für Aktivitäten wie Mountainbiking, Tauchen Segeln und sogar Hochseefischen.
  • Wer eine Abwechslung zum „Strand-Alltag“ sucht, der kann sich auf den zahlreichen Wanderwegen der Insel „die Beine vertreten“ und so die beeindruckende Flora und Fauna Teneriffas einmal aus einer ganz anderen Perspektive bestaunen.
  • Für Familien mit Kindern bietet sich natürlich stets auch ein Besuch im Zoo oder in einem der Freizeitparks der Insel an.
  • Und „last but not least“: auch die überaus schmackhafte traditionelle Küche Teneriffas sowie die zahlreichen Feste , die hier das ganze Jahr über gefeiert werden, sind weitere gute Gründe, die Vulkaninsel im Atlantik endlich einmal zu besuchen.
Was man über das Reiseziel Teneriffa wissen sollte
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.